ZIM-Kooperationsprojekt

Zellclean

Entwicklung und Erprobung eines neuartigen Consumables für Life Science Anwendungen am Beispiel einer Separationseinheit für die Zellreinigung

Laufzeit: 01.01.2017 - 30.06.2019

Für die Separation von Zellen aus Vollblutproben stehen heute bereits verschiedene Verfahren zur Verfügung, die allerdings mit Einschränkungen auf das jeweilige Trennergebnis behaftet sind. In dem Projekt Zellclean arbeiten die IBA GmbH aus Göttingen und das Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik der TU Clausthal gemeinsam an einem neuen Verfahren, die Zellen in hoher Reinheit, Qualität und Ausbeute zu erhalten. Mittels der von IBA entwickelten T-Catch®-Technologie zur reversible Immunchromatographie von Zellen in Kombination mit dem medizinischen Analysegerät FABian® sollen die Zellen künftig über eine Separationsmatrix spezifisch und in hoher Qualität von den restlichen Bestandteilen getrennt werden. Kern der gemeinsamen Entwicklung ist auf Basis der Mikrospritzgusstechnologie die Separationseinheit mit mikrostrukturierten Membranen als multifunktionales Consumable, das die Separationsmatrix umfasst und durch die die Zellsuspension über den FABian® automatisiert gespült wird. Der Fokus liegt zunächst auf der Herstellung und Optimierung der mikrostrukturierten Membranen und darauf aufbauend auf der Entwicklung des gesamten Consumable für die neue Anwendung im Bereich der Life Science Technologie.

Profitieren Sie von den Vorteilen einer starken Gemeinschaft!

Jetzt Mitglied werden!