ZIM-Kooperationsprojekt

HybridGlas

Entwicklung innovativer Scheibensysteme aus unlösbaren Glas/Polymer-Sandwichverbunden und der zugehörigen Herstellungsprozesse

Laufzeit: 11.07.2016 - 31.12.2018

Ziel des Projektes ist die Entwicklung innovativer Produkte aus Glas/Polymer-Sandwichverbunden und der dafür erforderlichen Herstellungsprozesse. Mit diesen Werkstoffverbunden sollen neue Eigenschaftsprofile realisiert werden, die mit den Werkstoffgruppen Glas oder Kunststoff allein nicht zu erreichen sind. Der prinzipielle Aufbau dieser Sandwich-Strukturen besteht aus flachen Gläsern als Deckschichten von polymeren Kernen, wobei im Gegensatz zu geklebten Verbundstrukturen über den chemischen Lösungsansatz unlösbare Verbindungen entstehen. Der Einsatz verschiedener Glassorten und Polymere sowie Additivierungen im Kernmaterial und in den Grenzschichten bildet mit der Wahl der Materialstärken und der Scheibenzwischenräume die Basis für ein umfassendes Systemkonzept. Voraussetzung zur Realisierung der Projektziele im Hinblick auf die Produkteigenschaften ist die Entwicklung der zugehörigen Herstellungsprozesse. Neben diesem verfahrenstechnischen Teil der Aufgabenstellungen bilden die Prüftechniken für die neuen Werkstoffverbunde einen weiteren eigenen Schwerpunkt bei den FuE-Aktivitäten. Hierbei sollen die Prüfmethoden den neuen Charakteristiken des innovativen Werkstoffes Rechnung tragen und dessen Potential verdeutlichen. Als Zielmarkt für die neuen Produkte wird primär die Gebäudetechnik definiert, wobei eine Vielzahl weiterer Einsatzgebiete denkbar sind.

Profitieren Sie von den Vorteilen einer starken Gemeinschaft!

Jetzt Mitglied werden!